Ulrike Rosenbach
Last Call für Engel
Videoinstallation

Ulrike Rosenbach, eine Pionierin der Videokunst in Deutschland, realisierte 1996 die Videoinstallation Last Call für Engel, die sie eigens für den großen Ausstellungsraum des Kunstmuseums konzipiert hatte. Die Künstlerin setzt sich in der Installation mit der Ekstase als elementarer menschlicher Äußerungs- und Erlebnisform auseinander; einem Thema, das sie seit fast drei Jahrzehnten beschäftigt. Im Zentrum der Videoskulptur steht die Gestalt einer geflügelten weiblichen Figur mit Rute aus der Villa dei Misteri in Pompeij, die aus heutiger Sicht an einen Engel erinnert. Der Erwerb dieser Videoskulptur ist für das Kunstmuseum nun Anlass, Last Call für Engel nach über 15 Jahren noch einmal zu präsentieren. Ergänzt wird die raumfüllende Arbeit durch weitere Highlights aus der Fotografie- und Videosammlung des Museums.

     

© VG Bild-Kunst, Bonn 2016