Friedrich Kleinheinz
Bildwerke einseitig/doppelseitig

In seinen beiden neuen Räumen im Erdgeschoss präsentiert das Kunstmuseum eine Ausstellung von Friedrich Kleinheinz. Der Heidenheimer Künstler beschäftigt sich seit über fünf Jahrzehnten mit Fragen des Sehens, der Bildwahrnehmung und mit dem abstrakten, nicht-abbildhaften Bild. Die Relationen zwischen farbigen Bildoberflächen und deren materiellen Bildträgern lotet er in aufwändigen Bildobjekten aus, die zum Teil doppelseitig sind, also nicht nur von vorne, sondern auch von hinten betrachtet werden können.

Die Ausstellung im Kunstmuseum gibt einen exemplarischen Einblick in das gleichermaßen konsequente wie radikale Werk des Künstlers mit seinen faszinierenden Bildobjekten. Anlass ist die Präsentation des umfangreichen Werkverzeichnisses, in dem erstmals alle Werke des Künstlers von 1960 – 2012 dokumentiert sind.