Franklin Pühn
Werke aus 7 Jahrzehnten

Nur wenigen Künstlern ist es vergönnt auf ein Lebenswerk zurückzublicken, das nahezu sieben Jahrzehnte umfasst. Zu ihnen zählt Franklin Pühn, der 1953 sein Studium an der Stuttgarter Kunstakademie beendete und seither in Heidenheim als freier Künstler tätig ist. Zum 90. Geburtstag des noch immer vitalen und aktiven Bildhauers präsentiert das Kunstmuseum Heidenheim exemplarische Werke aus seinen wichtigsten Schaffensphasen. Bekannt ist Franklin Pühn vor allem durch eine innovative Form der Papierskulptur, die er Anfang der 1980er Jahre entwickelte. Sie besteht aus gerissenen und mehrfach übereinander geklebten Papierbahnen, die rippenförmig mit einander verbunden werden. Die unruhigen Reißkanten, die spitzwinklig verbundenen Stege und die bewusst unruhige Oberflächenbehandlung verleiht diesen Papierplastiken ihren einzigartigen und unverwechselbaren Charakter.