Friedemann Blum
Reliquiae Vitae

Die Suche und Sicherung von Relikten menschlichen Lebens ist die große Leidenschaft des Königsbronner Künstlers Friedemann Blum. Insofern hätte er für seine Ausstellung keinen besseren Titel als „Reliquiae Vitae“ - auf Deutsch „Überreste des Lebens“ - wählen können. In mehreren Installationen inszeniert er verschiedene Phänomene deutscher Geschichte und Alltagskultur wie die Überwachungstätigkeit der Stasi, die Geschichte von Beatles-Platten, Todesanzeigen aus dem 1. Weltkrieg oder Stempelkartenhalter.