Franz Bernhard - Aus der Sammlung Morat

Mit über 30 z. T. großformatigen Arbeiten aus der Sammlung des Morat-Instituts (Freiburg) erinnert das Kunstmuseum Heidenheim an einen der wichtigsten Vertreter der abstrakt-autonomen Skulptur in Deutschland.

Franz Bernhard (1934 - 2013) entwickelt in den 1970er Jahren eine originelle Form der autonomen Skulptur, die auf überzeugende Weise rein geometrische Formen mit der figurativen Abstraktion verbindet.

Anhand der Motive Kopf, Körper und Körperhaltungen gibt die Heidenheimer Ausstellung einen Einblick in die spezifische Vorgehensweise und Ausdruckswelt eines Bildhauers, dessen Werk in den letzten Jahren zu Unrecht aus dem Fokus des Kunstbetriebs geraten ist.